Sprachwechsel – Literarisches Schreiben in der Migrationsgesellschaft

Welche Rolle spielt der Umgang mit der neuen Sprache in der alltäglichen Lebenswelt von MigrantInnen? Wer entscheidet, ab wann man auf Deutsch Gedichte schreiben darf? Ist das Spielen mit der Sprache nur MuttersprachlerInnen vorbehalten? In dieser Sendung nehmen wir das Themenspektrum an der Schnittstelle von Migration und Sprache in den Fokus. Das Ethnoskop berichtet von der ersten Lesung des Literarischen Kollektivs „Schreiben in der Zweitsprache“ … Sprachwechsel – Literarisches Schreiben in der Migrationsgesellschaft weiterlesen

Unbequeme Stoffe und das Unbehagen an der Kultur

Alle kennen sie, und sie begeistert nach wie vor Alt und Jung. Vor allem aber hat sie eine lange und wechselvolle Geschichte: die Tracht. Ein aktuelles Projekt forscht zur Tracht in der Vorkriegs-, NS- und Nachkriegszeit, denn Innsbruck – oder genauer das Tiroler Volkskunstmuseum – hat da eine große Rolle gespielt. Anna Horner hat mit dem Kulturwissenschaftler Reinhard Bodner über den  aktuellen Stand des Forschungsprojekts … Unbequeme Stoffe und das Unbehagen an der Kultur weiterlesen

Sampling – Über Copy, Paste und Kauderwelsch

Diesmal beschäftigen wir uns unter dem Titel Sampling – Über Copy, Paste und Kauderwelsch mit der Kulturtechnik des Samplings. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Samplings, hören uns alte Melodien und Sounds an und erleben mit, wie diese zu neuen Musikstücken zusammengebaut werden. Von Hip Hop bis Musique concrète, von James Brown bis The Avalanches und von New York bis ins Tiroler Oberland … Sampling – Über Copy, Paste und Kauderwelsch weiterlesen