Computerspiele und ihre Helden und Heldinnen

Oder: Das Heroische in einer digitalisierten Welt am Beispiel von The Legend of Zelda – Ocarina of Time.

Was macht einen Helden oder eine Heldin aus? Worin besteht der Reiz von Geschichten über sie? Was bedeutet „real“ und „virtuell“ in einer digitalisierten Welt eigentlich – können diese Begriffe tatsächlich getrennt voneinander betrachtet werden? In dieser Sendung von Ethnoskop soll unter anderem darüber nachgedacht werden.

Anhand des Helden Link und seinen Abenteuern in der Fantasywelt von Hyrule in The Legend of Zelda – Ocarina of Time wird exemplarisch aufgezeigt wie Helden und Heldinnen in Videospielen dargestellt werden und sich der Frage gewidmet, was dies aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive über unsere Gesellschaft verraten kann. Begebt euch mit uns auf eine märchenhafte Reise für eure Ohren – so listen!

Am Donnerstag, 31.05.2018 | 19-20 Uhr | auf FREIRAD Freies Radio Innsbruck

im Raum Innsbruck auf 105,9 Mhz
von Hall bis Schwaz auf 89,6 MHz
von Völs bis Telfs und Seefeld auf 106,2 MHz

Livestream auf www.freirad.at

Zum Nachhören KLICK!

Idee & Gestaltung Manuela Rathmayer und Anna Larl

Musik

Lazlo Bane: I`m no Superman

Wise Guys: Die wahren Helden

David Bowie: Heroes

Tim Bendzko: Nur noch kurz die Welt retten

Koji Kondo: The Legend of Zelda Soundtrack: Ocarina of Time, Windmill Hut, Kokiri Forest, Great Fairy`s Fountain

Bonnie Taylor: Holding out for a Hero

Lana Del Ray: Videogames

Tina Turner: We don`t need another Hero

Deichkind: Ich und mein Computer

Bild Hemma Übelhör

Literatur

  • Gächter, Yvonne et al (Hg.) (2008): Erzählen – Reflexionen im Zeitalter der Digitalisierung. Innsbruck. Innsbruck University Press.

  • Grond, Walter/Mazenauer, Beat (Hg.) (2005): Das Wahre, Falsche, Schöne. Reality Show. Lesen im Netz. Band 1. Innsbruck. Studienverlag/haymonverlag.

  • Klimmt, Christoph (2010): Heldenmaschinen für Daheim. Recycling überkommener Heldenvorstellungen in Computerspielen zum Zweck der Unterhaltung. In: Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur (Hg.): Die Helden-Maschine. Zur Aktualität und Tradition von Heldenbildern. Essen. Klartext Verlag. S. 76-83.

  • Lackner, Thomas (2014): Computerspiele und Lebenswelt. Kulturanthropologische Perspektiven. Bielefeld. transcript.

  • Leitner, Florian (2013): Hacker, Nerds und Übermenschen. Die Helden der Cyberkultur. In: Immer, Nikolas/Marwayck, Maren van (Hg.): Ästhetischer Heroismus. Konzeptuelle und figurative Paradigmen des Helden. Bielefeld. transcript. S. 435-451.

  • Witting, Tanja (2007): Wie Computerspiele uns beeinflussen. Transferprozesse beim Bildschirmspiel im Erleben der User. München. Kopaed.

Onlinequellen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s