Swing & Pokémon Go

In diesem Ethnoskop befassen sich zwei Beiträge mit zwei unterschiedlichen Phänomenen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie Menschen in Bewegung versetzen, und gemeinschaftsstiftend wirken. Aber auch, dass sie ältere Formen aufgreifen, diese aber zum Teil völlig neu umsetzen: Die Rede ist vom Swing-Tanz und Pokémon Go.

Beitrag Swing I – Vom Lindy Hop und anderen Glückseligkeiten
Der Swingtanz entstand in den 1920er und 30er Jahren in den USA zu den Klängen des Jazz. Seit ungefähr 10 Jahren erlebt der Swing in vielen europäischen Städten ein Comeback. Inklusive Musik, Mode und Retro-Flair. Auch die Innsbrucker Swing-Szene wächst von Jahr zu Jahr. Was bewegt die Tänzer_innen? Ist es Nostalgie? Oder kreatives Neuinterpretieren? Ein Spielen mit historischen Moden und Stilen?
Diese zweiteilige Reihe (Teil II ist im September zu hören) folgt den Akteur_innen auf das Parkett, und fragt nach den Bedeutungen, die diese ihrem Tun selbst geben. Zu hören sind Mitglieder des Vereins Swingout Innsbruck sowie ein ausführliches Interview mit Greta Günther über Geschichte und zeitgenössische Formen des Swings. (Hemma Übelhör)

Beitrag Pokémon Go
Der Hype um Pokémon Go ist enorm! Überall Menschen, die auf Bildschirme starren! Von Unfällen ganz zu schweigen! Innerhalb kürzester Zeit schaffte es das Augmented-Reality-Spiel weltweit Millionen von User_innen auf die Straße zu locken. Dort jagen sie kleine Monster, die an allen Orten aufploppen können. Aber was bewegt die Spieler_innen – und um was geht es eigentlich? René Foidl hat mit den „Trainer_innen“ gesprochen. Sie erzählen vom Reiz dieses interaktiven (Team-)Spiels, dem Rausch des Suchens und Findens und dem Ehrgeiz, der/die Beste sein zu wollen. Aber alle sind sich einig: Das Spiel bringt Menschen zusammen und lässt sie die Welt – oder zumindest ihre Stadt – anders kennen lernen. Der Beitrag ist ideal für all jene, die sich schon gefragt haben: Was ist das bloß? (René Foidl)

Am Donnerstag, 28. Juli 2016 | 19 – 20 Uhr | auf FREIRAD
Zum Nachhören KLICK!

Idee und Gestaltung: Hemma Übelhör und René Foidl
Moderation: Bert Walser


Musikliste – Swing I

Buddy Johnson – Shufflin & Rollin‘
Jimmy Lunceford – Tain’t What You Do
Django Reinhardt – Nuages
Roy Eldridge – Jump Through The Window
Benny Goodman – Sing Sing Sing
Sidney Bechet – Blues My Naughty Sweetie Gives To Me
Ella Fitzgerald – Bei mir bist du schoen
Robbie Williams – I Wan’na Be Like You ft. Olly Murs
LaVern Baker – Saved
Glenn Miller – In The Mood

Literatur & Links

Übelhör, Hemma: Camera Nostalgia. Ästhetik und Praxis des Analogen in der gegenwärtigen Fotografie. Innsbruck 2015

Barber-Kersovan, Alenka: Getanzte Freiheit: Swingkultur zwischen NS-Dikatur und Gegenwart. München 2002

Ladurner, Monica und Beyer, Wolfgang: Im Swing gegen den Gleichschritt: Die Jugend, der Jazz und die Nazis. St. Pölten, Salzburg 2011.

Filmtipp:

Ladurner, Monica und Beyer, Wolfgang: Im Swing gegen den Gleichschritt. 2007

 

Advertisements