Chromos Goo Bugly. Ein Besuch der Ausstellung von Daniel Richter in Innsbruck

Diese Ausgabe beschäftigt sich mit moderner Kunst und bespricht die Ausstellung Chromos Goo Bugly von Daniel Richter, die bis zum 23. November 2014 in der Galerie im Taxispalais in Innsbruck zu sehen war. Eine ganz eigene Welt aus Symbolen und Farben. Für die Sendung wurden zwei Bildern ausgewählt – „Jawohl und Gomorrha“ und „Lonely old slogan“ -, die genauer beschrieben und mit kulturwissenschaftlichen Überlegungen verknüpft werden. Dazu auch ein Gespräch mit Priv.-Doz. Dr. Jochen Bonz  von der Universität Innsbruck.

Am 27. November 2014 | 19-20 Uhr | auf FREIRAD
Zum Nachhören KLICK!

Idee & Gestaltung Elisabeth Waldhart und Philipp Rafelsberger

Links:

Ein Interview mit dem Künstler Daniel Richter: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/interview-mit-daniel-richter-die-meisten-maler-sind-doof-1433493-p4.html

Artikel im Standard über die Ausstellung: http://derstandard.at/2000005938200/Der-Kuenstler-als-Filter-der-Ereignisse

Daniel Richter auf der Seite der Saatchi Gallery: http://www.saatchigallery.com/artists/daniel_richter.htm

Literatur:

Hebdige, Dick: Subculture. The Meaning of Style. London u. New York: 1979

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s