Ethnopsychoanalyse

Jochen Bonz und Alexandra Hangl im Gespräch

Der Kulturwissenschafter und Musikliebhaber Dr. Jochen Bonz thematisiert in dieser Sendung das ethnographische Forschen, das Subjekt im intersubjektiven Feldkontakt und insbesondere die Methode der Ethnopsychoanalyse.

Am Donnerstag, 24. April 2014 | 19-20 Uhr | auf FREIRAD
Zum Nachhören KLICK!

Idee & Gestaltung Alexandra Hangl

Literatur

Bonz, Jochen 2008: Subjekte des Tracks. Ethnografie einer postmodernen / anderen Subkultur, Berlin: Kadmos.

Devereux, Georges 1984: Angst und Methode in den Verhaltenswissenschaften. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

Nadig, Maya 1986: Die verborgene Kultur der Frau. Ethnopsychoanalytische Gespräche mit Bäuerinnen in Mexiko. Frankfurt a.M.: Fischer.

Willis, Paul 1981: Profane Culture. Rocker, Hippies. Subversive Stile der Jugendkultur. Frankfurt a.M.: Syndikat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s