Gegenkulturelle Ansätze in der Kirche

In dieser Sendung hören Sie Ausschnitte aus der Abschlussarbeit von Iris Hafner, die sich mit so genannten Reformerinnen und Reformern in der römisch-katholischen Kirche beschäftigte. Sie fokussierte Praktiken, besonders von Laien, die das vorherrschende System in der Kirche untergraben. Ins Blickfeld nahm sie Menschen an der Basis, die mit der derzeitigen Situation in der Kirche nicht zufrieden sind. Dabei arbeitete sie gegenkulturelle Ansätze zweier Gemeinden in Oberösterreich und Tirol heraus.

Es wird den Fragen nachgegangen ob Laien in der Kirche gar Praktiken der Erneuerung in ihren Gemeinden vollziehen. Orientieren sich die Menschen in den Gemeinden an traditionellen Normvorstellungen und Praktiken, oder wirken sie in ihrem Handeln im kleineren Kreise reformerisch?

Am 25. Juli 2013 | 19-20 Uhr | auf FREIRAD
Zum Nachhören KLICK!

Gestaltung Anna Horner und Iris Hafner


Literatur

Katholische Kirche Österreich: Kirche. Kirchliche Statistik der Diözesen Österreichs (Katholiken, Pastoraldaten) für das Jahr 2011. Online unter: http://www.katholisch.at/site/kirche/article/102078.html. (Stand: 13.05.2013).

Knoblauch, Hubert: Qualitative Religionsforschung. Religionsethnographie in der eigenen Gesellschaft. Paderborn 2003.

Luhmann, Niklas: Protestbewegungen. Die Paradoxie der neuen sozialen Bewegungen. In: Hellmann, Kai-Uwe (Hrsg.). Protest. Systemtheorie und soziale Bewegungen. Frankfurt a. Main 1996, 201-215.

Rohner, Helmut: Basisgemeinden bei uns? In: Erharter, Helmut u. Rauter, Horst-Michael (Hrsg.): Von der Missionierung zur Evangelisierung. Zur Zukunft der Kirche in Amerika und Europa. Österreichische Pastoraltagung 2. bis 4. Jänner 1992. Wien 1992, 31-33.

Schmidt-Lauber, Brigitta: Das qualitative Interview oder: Die Kunst des Reden-Lassens. In: Göttsch, Silke u. Lehmann, Albrecht (Hrsg.): Methoden der Volkskunde. Positionen, quellen, Arbeitsweisen der Europäischen Ethnologie. Berlin 2001, 165-186.

Terkessidis, Mark: Karma Chamäleon. Unverbindliche Richtlinien für die Anwendung von subversiven Taktiken früher und heute. In. Ernst, Thomas u.a. (Hrsg.): SUBversionen. Zum Verhältnis von Politik und Ästhetik in der Gegenwart. Bielefeld 2008, 27-46.

Würth, Johanna: Vorgeschichte und Anlaß des Kirchenvolks-Begehrens. In: Zulehner, Paul (Hrsg.): Kirchenvolks-Begehren und Weizer Pfingstvision: Kirche auf Reformkurs. Innsbruck u. Wien 1995, 18-34.

Weß, Paul: Was heißt eigentlich Basis-Gemeinde? In: Bahr, Wolfgang u. Hurka, Hans Peter (Hrsg.): Basisgemeinden in Österreich. Wien 1995 (2. Aufl., Orig. 1989), 47-58.

Yinger, Milton J.: Countercultures. The Promise and Peril of a World Turned Upside Down. New York 1982.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s